ButtonAktuellesButtonTermineButtonRacingButtonTourenButtonFotosVideos
Historisches

 

msc-logo

zuletzt aktualisiert am: 29.10.2018 17:52

.: Ergebnisse : .

2018

 

Ergebnisliste Schwarzpulverrally 20. Oktober

Schwarzpulversieger Mane


Ergebnisliste Motorradslalom 7. Juli

Fahrschule Burgstaller, Furth

Otti


Ergebnisliste GoKart St. Pantaleon 10. März

 


.: Ergebnisse : .

2017

 

Der Clubmeister 2017 ist:

Manuel Novi

Clubmeisterpodium

Die ersten drei:

v.l. Otmar Novi, Manuel Novi, Alois Weilbuchner

 

Ergebnisliste

 


Ergebnisliste Schwarzpulverrallye 2017

Schwarzpulverrallye Collage


Ergebnisliste Motorradslalom am 03. Juni am Gelände der Fahrschule Burgstaller.

Herzlichen Dank an die Fa. Burgstaller!


Ergebnisliste GoKart St.Pantaleon 25. März

Alois Weilbuchner

 


 

. : Ergebnisse : .

2016

 

Ergebnisliste Motorradslalom 28. Mai Fahrschule Burgstaller

Motorradslalom


 

Ergebnisliste GoKart St. Pantaleon 19.03.2016

 


 

Ergebnisliste MSC-Skitag 2016

 



2015

 

Der neue Clubmeister ist...

... Manuel Novi

 

Ergebnisliste Gesamtwertung Clubmeisterschaft

 


Ergebnisliste Schwarzpulverrally 7. November


Ergebnisliste Motorradslalom 16. Mai 2015

Motorradslalom 2015

 


Ergebnisliste GoKart, 21. März St. Pantaleon

Manuel Novi

Ergebnisliste Skitag 2015

2014

 

Der Clubmeister 2014 ist ....

Clubmeister 2014 Otmar Novi

.... Otmar Novi!

 

Ergebnisliste Gesamtwertung der Clubmeisterschaft 2014

Ergebnisliste Schwarzpulverrally 18.10.2014

Ergebnisliste Motorradslalom 24. Mai 2014

Ergebnisliste Skitag 2014

Ergebnisliste GoKart 15.03.2014

 

 


. : Ergebnisse : .

2013

Der Clubmeister 2013 ist ....

clubmeister Manuel Novi

.... Manuel Novi!

Ergebnisliste Gesamtwertung Clubmeisterschaft 2013

Ergebnisliste Schwarzpulverrallye, Schwand 02. November 2013

Ergebnisliste Gleichmäßigkeitsfahren, Schwand 02. November 2013

Ergebnisliste Motorradslalom Altheim 25. Mai 2013

Ergebnisliste GoKart St.Pantaleon 22.03.2013

Ergebnisliste GoKart 2013

 


 

. : Ergebnisse : .

2011

 

Ergebnisliste Gesamtwertung Clubmeisterschaft 2011

Ergebnisliste Schwarzpulverrallye 2011

Ergebnisliste GoKart-Meisterschaft 2011

Ergebnisliste Skimeisterschaft 2011


. : Ergebnisse : .

2010

 

Der Clubmeister 2010 ist...

Lukas Höllbacher

-- Lukas Höllbacher! --

... und das sind ersten fünf:

die ersten 5 der Clubmeisterschaft

Ergebnisliste


31 .Oktober 2010 Schwarzpulverrallye:

Herzlichen Dank an die Vorderladerschützen für die Durchführung des Schießwettbewerbs, insbesondere Poidl für's häufige Laden!

Ergebnisliste Cross

Ergebnisliste gesamt


14. Juli 2010 Motorradslalom Fahrwelt Kern:

Herzlichen Dank an Franz Kern für die Erlaubnis, am Gelände der Fahrwelt unseren Slalom austragenzu dürfen!

Ergebnisliste


02. Mai 2010 Clubmeisterschaft am Salzburgring:

Ergebnisliste


GoKart-Meisterschaft 2010 in St. Pantaleon:

Ergebnisliste


Skitag 2010:

Ergebnisliste Clubmeisterschaft

Ergebnisliste Gäste

Ergebnisliste Zipflbob



2009

Der Clubmeister 2009 ist...

Otmar Novi Clubmeister 2009

... Otmar Novi!

Hier gibt es die Ergebnisliste der Clubmeisterschaft 2009.


Schwarzpulverrallye 2009

Sieger: Renè Esterbauer

Fotos Schwarzpulverrallye '09

hier die Excel-Ergebnislisten


Manuel Novi und Lukas Höllbacher hatten am 11. Oktober ihren letzten Einsatz im OÖ-Cup in Putzleinsdorf. Das liegt im Mühlviertel und ein Espace voll MSCler machte sich auf den Weg, um die Beiden anzufeuern. Auch eine Ranshofner Abordnung fuhr im Konvoi die Hügel hinauf.
Die Ausgangspositionen waren unterschiedlich: für Manuel war es der erste Start seit 4 Wochen (Schlüsselbein gebrochen) und Lukas hatte mit 1 Punkt Rückstand noch gute Chancen auf den Gesamtsieg.
Telefonisch erfuhren wir das Ergebnis des ersten Laufs; da hieß es nun 3. PLatz für Manuel und Lukas 'nur' Vierter. Damit waren die Chancen etwas geringer geworden.

Start der 85er in Putzleinsdorf

Den zweiten Durchgang sahen wir dann schon live und ihr auf den Fotos. Manuel hatte einen Superstart und führte das Feld in die erste Runde. Lukas kam nicht ganz so gut weg, war aber nach der zweiten Kurve schon Dritter. Im Laufe des Rennens wechselte die Führung dreimal und auch Lukas kam kurz auf den zweiten Platz, den entscheidenden Angriff konnte er aber nicht starten. Auch Manuel fiel etwas zurück, sein Trainingsrückstand und der schwere Boden forderten ihren Tribut.
So lautete das Ergebnis des zweiten Laufs: Lukas 3. Platz und Manuel 6. Platz.
In der Gesamtwertung bedeutete dies, das Lukas mit zwei Rennen weniger den zweiten Platz erobern konnte und Manuel mit noch mehr verletzungsbedingter Abwesenheit fünfter wurde!
Zu Hause in Ranshofen gab's dann noch einen Empfang für Lukas und einer orangenen Überraschung auf hohen Beinen. Und wie er sich freute, sieht man auch auf den Fotos!


Ergebnisse eines ereignisreichen Wochenendes:

Freitag:

los ging's schon am Freitag, 25. Sept. mit dem HSV-Kinderenduro Cup:

Laura Höllbacher, 65ccm:

12. Platz im Rennen ------- Gesamtwertung 8. Platz

Lukas Höllbacher, 85 ccm:

1.Platz im Rennen -------- Gesamtwertung 1. PLatz! !!!!!!!!Gratulation!!!!!!!!!!!!!! Wer mehr wissen will: hier!

Samstag:

Da gab's dann ebenfalls in Mattighofen/Sollern den letzten ACC-Cup Lauf dieses Jahres. Mitten unter den über 100 Startern: Gerhard Zöhrer.

Gerhard Zöhrer

Er startete in der Semiprofi-Klasse. Und weil diesmal der Fotograf dabei war, hatte er sich extra schön angezogen. :-)). Nach dem Rennen, das er als zwölfter in seiner Klasse beendete, meinte er: "Das war das härteste Rennen heuer, keine Sekunde zum Ausrasten und meinen Trinkschlauch habe ich auch verloren. Zwei Stunden ohne Flüssigkeit, bei dieser Strecke, das ist hart." Dafür schmeckte die Halbe nachher umso besser....Der Fotograf hat sich fast um die ganze Strecke, teilweise durch's Gestrüpp, gekämpft. Hier ein paar Eindrücke.

Sonntag

stand dann ganz im Zeichen von Renè:

MIt zwei grandiosen Start-Ziel Siegen beim Finale in Melk sicherte er sich den Staatsmeistertitel in der Supermotoklasse S1!

Renè s Stasstsmeister

Hier der Bericht und da die Fotos

Und Lukas war auch am Sonntag im Einsatz, nämlich beim OÖ-Cup in Taufkirchen. Um's kurz zu machen: 2 Starts, 2 Siege! Vor dem letzten Rennen am 11. Oktober in Putzleinsdorf, Bezirk Rohrbach liegt er gerade 1 Punkt hinter dem Gesamtführenden zurück. Da ist also noch alles drin. Hier der link zu Biker.com, wo es mehr Fotos gibt.

Anschließend fuhren sie dann noch nach Melk, wo es zum Abschluss auch noch die Siegerehrung der Staatsmeisterschaft gab. Und auch hier gab's einen Pokal für Lukas. Er belegte in der Gesamtwertung bei den 85ern den dritten Platz. Und das, obwohl er nicht alle Läufe bestrritten hatte.

Lukas Höllbacher

nach oben


Ergebnisse von der Doppelveranstaltung des MX Austria-Cups 19. und 20. September in St. Georgen im Attergau

1. Tag Samstag

65ccm:

Laura Höllbacher

1. Lauf 11. Platz
2. Lauf 11. Platz ------- gesamt 11. Platz

85 ccm:

Lukas Höllbacher

1. Lauf 2. Platz
2. Lauf 2. Platz -------- gesamt 2. PLatz

2. Tag Sonntag

65ccm:

Laura Höllbacher

1. Lauf 7. Platz
2. Lauf 7. Platz ------- gesamt 7. Platz

85 ccm:

Lukas Höllbacher

1. Lauf 1. Platz
2. Lauf 2. Platz -------- gesamt 1. PLatz


Gerhard Zöhrer hatte am Wochenende einen Einsatz beim ACC-Cup in Ampflwang. Die nächsten paar Zeilen sind ausgeliehen:
" Härtestes Rennen im ACC-Kalender. Der Offroadpark Hinterschlagen von Ludwig Herndlbauer wurde auch heuer wieder seinem Ruf gerecht, das härteste Rennen im ACC-Kalender zu sein. Jeder einzelne Zentimeter der sechs Kilometer langen Strecke war eine Herausforderung."

Mehr als die Platzierung (Rang 10 in seiner Klasse) war von Gerhard (eigentlich von Heidi) nicht zu erfahren. Aber die Fotos sprechen ein bißchen für sich.

Gerhard Zöhrer in Ampflwang


Ergebnisse von der Südbayerischen Supermoto-Trophy,
13.09. in München:

65ccm:

Laura Höllbacher

1. Lauf 5. Platz
2. Lauf 3. Platz -------gesamt 4. Platz

85 ccm:

Lukas Höllbacher

1. Lauf 2. Platz
2. Lauf 2. Platz -------- gesamt 2. PLatz

nach oben


Ergebnisse vom ÖM-Lauf, 06.09.2009 in Wöllersdorf:

Ein Rennen gewonnen, und ein mal Zweiter, das reichte gerade um eine Sekunde für den Tagessieg! So knapp ging das zu. Renè hatte einen Supertag beim ÖM-Lauf in Wöllersdorf, Jürgen Künzel aber auch. Das wird ein heisses Finale in Melk am 27. September! Lest hier Rene`s Bericht.

Also Leute, hinfahren und anfeuern!!

Das waren aber nicht die einzigen Stockerlplätze für den MSC:

Auch Laura und Lukas durften die Siegerehrung aus erhöhter Position genießen! Laura hatte sich erst vorletzte Woche über ihren ersten Podestplatz gefreut und jetzt sogar bei der ÖM!
Lukas musste sich nur von seinem harten Konkurrenten aus dem G-Cup, Manuel Stehrer, geschlagen geben.

65ccm:

Laura Höllbacher

1. Lauf 3. Platz
2. Lauf 3. Platz -------gesamt 3. Platz

85 ccm:

Lukas Höllbacher

1. Lauf 2. Platz
2. Lauf 2. Platz -------- gesamt 2. PLatz

Klasse S1:

Renè Esterbauer

1. Lauf 1. Platz
2. Lauf 2. Platz -------- gesamt 1. PLatz!

Gratulation allen Dreien!


Renè's Gastspiel in der Internationalen Deutschen Supermoto-Meisterschaft endete nach zwei Stürzen doch noch versöhnlich mit einem zweiten Platz im Superfinale!

Hier sein Bericht.


Ergebnisse vom G-Cup in Traunstein:

65ccm:

Laura Höllbacher

1. Lauf 7. Platz
2. Lauf 9. Platz -------gesamt 7. Platz

85 ccm:

Lukas Höllbacher

1. Lauf 5. Platz
2. Lauf 6. Platz -------- gesamt 6. PLatz

Klasse Einsteiger:

Martin Denk

1. Lauf 7. Platz
2. Lauf 5. Platz -------- gesamt 5. PLatz

Klasse Young Racer:

Markus Fimberger

1. Lauf 9. Platz
2. Lauf 10. Platz -------- gesamt 9. PLatz

Klasse Open:

Willi Dadinger

1. Lauf 1. Platz
2. Lauf 1. Platz -------- gesamt 1. PLatz (und damit auch Gesamtsieg in der Klasse Open!)

!!!!!!!!!!!!!!!!!Gratulation!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Franz Weiss:

1. Lauf 7. Platz
2. Lauf 9. Platz --------- gesamt 8. Platz


Der erste Stockerlplatz für Laura Höllbacher!

Bei der südbayrischen Supermoto-Trophy in Mindelheim belegte Laura im ersten Lauf den vierten Platz und im zweiten Lauf den dritten Platz, was gesamt den dritten Platz ergab. "Und das bei 14 Jungs!", wie sie sichtlich stolz simste.

Ihr Bruder Lukas war noch eine Spur besser platziert:

1. Lauf 2. Platz
2. Lauf 3 .Platz -------- gesamt 2. PLatz

Gratulation den Beiden!


Ergebnisse vom G-Cup in Greinbach, 16. August:

Klasse Einsteiger:

Martin Denk

1. Lauf 12. Platz
2. Lauf 14 .Platz -------- gesamt 14. PLatz

Klasse Young Racer:

Markus Fimberger

1. Lauf 14. Platz
2. Lauf 16. Platz --------- gesamt 16. Platz

Klasse Open:

Willi Dadinger

1. Lauf 2. Platz
2. Lauf 3. PLatz -------- gesamt: 3. Platz

nach oben


09. Juli

OÖ-Cup in Herzogsdorf:

Manuel Novi

1. Lauf 6.Platz
2. Lauf 4.Platz ------- gesamt: 5. Platz

Lukas Höllbacher

1. Lauf 5.Platz
2. Lauf 6. PLatz ------ gesamt: 6. Platz

 


Zwei mal Zweiter zu werden, ist ja an sich ein tolles Ergebnis. Aber wenn der stärkste Konkurrent zwei wenn auch knappe Laufsiege einfährt, bedeutet das jetzt 5 Punkte Rückstand für Renè in der ÖM-Wertung. Lest hier seinen Bericht vom extra heißen Wochenende in Rechnitz.

Renè in Rechnitz

Foto: Martin Fueloep


Gerhard Zöhrer hatte am Treffenwochenende ein abwechslungsreiches Programm: Freitag und Sonntag am Griller und zwischendurch etwas heizen, aber eben nicht in Gilgenberg, sondern in Lunz am See bei der Enduro-Trophy. "Die D....kiste ist mir nicht angesprungen. Ich war beim Start leider nur Letzter und hatte einiges zu tun, um nach vorne zu kommen. Die Strecke war phänomenal, das Beste, das ich bisher gefahren bin. Eine Runde war ca.10km lang. Zwei Minuten schneller und ich hätte noch eine Runde fahren dürfen. So wurde es halt der 5.Platz." Das berichtete Gerhard am Sonntag zwischen Bosna, Grillwürstel und Kotelett.

Noch etwas mehr Infos hier.

Enduro in Lunz

nach oben


Ganz kurzfristig entschloss sich Gerhard Zöhrer am Sonntag Vormittag um 10, nachmittags beim 3h-Enduro des BMC in Kastl an den Start zu gehen. Drei Stunden auf schwerem Terrain brachten ihm Wasserblasen an den Händen und .....den 2. Platz in der Klasse über 450ccm.

!!!! Gratulation !!!!

Gerhard Zoehrer beim 3h-Enduro des BMC 2009


HSV Kinder-Enduro Cup in Lunz:

Laura 5. Platz
Lukas 2. PLatz


Mit einem Laufsieg und einem zweiten Platz !!!! Gratulation !!!!! übernahm Renè mit einem Punkt Vorsprung auf Jürgen Künzel die Führung in der Staatsmeisterschaft. Hier der Bericht.

 

Renè in Führung

Foto: Martin Fueloep

Ebenfalls am Start war Lukas Höllbacher.

1. Lauf 3.Platz
2. Lauf 4. PLatz ------ gesamt: 3. Platz

Leider nicht dabei war Hannes Maier, er musste verletzungsbedingt pausieren.

nach oben


Ergebnisse vom G-Cup im Stubaital:

65ccm:

Laura Höllbacher

1. Lauf 6. Platz
2. Lauf 10. Platz -------gesamt 8. Platz

85 ccm:

Lukas Höllbacher

1. Lauf 2. Platz
2. Lauf 3. Platz -------- gesamt 2. PLatz

Klasse Einsteiger:

Martin Denk

1. Lauf 9. Platz
2. Lauf 17 .Platz -------- gesamt 13. PLatz

Klasse Young Racer:

Markus Fimberger

1. Lauf 10. Platz
2. Lauf 17. Platz --------- gesamt 13. Platz

Klasse Open:

Willi Dadinger

!!!!!!!!!! Gratulation!!!!!!!!!!!!

1. Lauf 1. Platz
2. Lauf 1. PLatz -------- gesamt: 1. Platz

Klasse Prestige:

Renè Esterbauer

1. Lauf 1. Platz
2. Lauf ausgefallen --------- gesamt 7. Platz; hier sein Bericht


 

OÖ-Cup in Prackenbach:

Manuel Novi

1. Lauf 8.Platz
2. Lauf 5.Platz ------- gesamt: 5. Platz

Lukas Höllbacher

1. Lauf 5.Platz
2. Lauf 11. Platz ------- gesamt: 8. Platz

nach oben


Gerhard Zöhrer hatte einen ACC-Einsatz. Hier sein Bericht: 

Bin am Wochenende in Ungarn  gefahren ( ACC ). Es hat alles gut funktioniert, bis ich mir hinten einen Platten einfing. War bis dahin auf Rang 10 und dann das in der letzten Runde. Da fuhr ich es mit dem Platten zu Ende.

Das ganze Daumendrücken von Michaela half auch nichts mehr, die zuletzt staubiger war als ich (bei ca. 25 °C ). Endergebnis Platz 15.

Gerhard Zöhrer


 

Fleißig waren unsere Nachwuchsfahrer Manuel Novi und Lukas Höllbacher. Beide waren am 17. Mai in Mattighofen beim OÖ-Cup im Einsatz. Manuel hatte mit Motorproblemen zu kämpfen und erreichte aber trotzdem den 7. Platz in der Tageswertung. Dafür gab's 29 Punkte. Damit leigt er momentan auf PLatz 6 in der Gesamtwertung.

Etwas :-)) besser lief's für Lukas; er holte sich beide Laufsiege! !!!!Gratulation!!!!!! Damit ist er momentan zweiter im Klassement. Wer es genauer wissen will, hier der link zu Liste.

Tags zuvor war Lukas auch bei einem Kinder-Enduro in Oberndorf am Start. Den Bericht habe ich von www.hsv-endurosport.at 'geklaut'. Danke dem Schreiberling "wirli".

Das „ 85 ccm „ Rennen:

Den Start hatte „ Reini Ebner „ vom hsv-ENDUROsport gewonnen und führte die 85er Meute vier Runden lang an! Nur ! So ein Endurorennen dauert aber 45 Minuten und die können verdammt lang werden und das wusste der schnellste Bäckerlehrling Österreichs „Lucky Höllbacher „ vom MSC-Gilgenberg ganz genau und fuhr ab der vierten Runde wie ein Schweizeruhrwerk dem gesamten Feld auf und davon.

Das Ergebnis:

1.Platz: Lukas Höllbacher / MSC-Gilgenberg / 15 Runden /
2.Platz: Leon Strasser / MRC-Mauthausen / 15 Runden /
3.Platz: Michael Kobler / MSC-Mattighofen / 14 Runden /
4.Platz: Reini Ebner / hsv-ENDUROsport / 14 Runden /
5.Platz: Andy Buschberger / MRC Bad Ischl / 13 Runden /
6:Platz: Christof Haidinger / hsv-ENDUROsport / 12 Runden /

Das mit dem schnellsten Bäcker(lehrling) hätten wir doch schon mal....


Staatsmeisterschaftslauf in Neutal

Erster Saisonsieg für Renè in der ÖM!

Renè Esterbauer

Heiße Kämpfe lieferte sich Renè mit seinen alten Rivalen Jürgen Künzel, Viktor Bolsec und dem wiedergenesenen Hannes Maier! Lest hier seinen Bericht.

Ebenfalls am Start war Lukas. Anders als in Mattighofen musste er sich diesmal Manuel Stehrer geschlagen geben. Im ersten Lauf war's gerade mal eine Sekunde und im zweiten auch nur drei. Hier noch ein link zu http://www.supermoto-racing.at/index_1.htm, da könnt ihr noch mehr lesen.


G-Cup Mattighofen

Der wettermäßige Zeitplan hat ja wirklich gepasst, so dass dieses Mal die Streckenführung so ziemlich im Sinne der Rennfahrer gestaltet werden konnte. Und was den Fahrern zusagt, gefällt den Zuschauern erst recht!
Von denen kamen Gott sei Dank recht viele und wenn die zu Hause gebliebenen gewusst hätten, was sie versäumen, wäre der Fernseher vielleicht doch dunkel geblieben. Auch wenn MotoGP schon interessant ist, aber Live ist Live!

Unsere Fahrer waren gut drauf und auch deshalb waren manche Rennen für uns besonders spannend!

Dieses Mal ware wirklich fast alle MSC-Mitglieder im Einsatz, sei's im Service, als Streckenposten oder als Rennfahrer.


Aber wieder der Reihe nach:


65ccm


Laura Höllbacher riss uns gleich beim ersten Lauf fast vom Hocker, als sie schon nach zwei Runden als Zweite auftauchte. Aber der Teufel steckt im Detail und das hieß diesmal Offroad. Da gab's genug Stolperfallen und eine davon ließ sie auf den neunten Platz zurückfallen. Im zweiten Umlauf ging's ein bißchen besser da wurde sie Siebte. Insgesamt gefiel Laura wegen ihrer sauberen Linie sehr!

 

85ccm


Ihr Bruder Lukas, bzw. seine KTM bekam ein paar zuätzliche PS spendiert und die setzte sie auch richtig ein und lieferte sich u.a. mit Manuel Stehrer spannende Gefechte, die er am Ende für sich entscheiden konnte.
Übrigens,
das mit der 135er Düse vom letzten Mal war ein Schmarrn, da würde die KTM möglicherweise nicht mal anspringen...eine 115er war's. Aber auch die war nicht schuld, sondern ein Haarriss.
Aber diesmal lief alles perfekt und er holte sich die Tageswertung!

Lukas Höllbacher auf dem Podest

Einsteiger

Martin Denk musste sich seiner Aussage nach mit ein paar zu Überrundenden herumärgern, was ihn aber trotzdem nicht hinderte, den sechsten Platz in der Tageswertung zu holen.

Klasse Open

Gleich drei MSC-Piloten waren in dieses Klasse am Start. Neben dem Wildenau-Sieger Willi Dadinger und Mitorganisator Franz Weiss wagte Gerhard Zöhrer wieder mal einen Abstecher zum Supermoto. Normalerweise fährt er ja ACC-Cup und Enduro-Trophy.

Trotz einer rupfenden Kupplung legte Willi Dadinger zwei Traumstarts hin und bog jeweils als erster in die erste Linkskurve ein. Lange Zeit sah er im ersten Lauf wie der Sieger aus, bis es zum Überrunden wurde. Die drei Fahrer vor ihm bekamen die blaue Flagge zu sehen, aber anstatt ihn vorbeizulassen, machten sie sich nach links breit, wo eigentlich er vorbei wollte. Die Tür war zu und rechts schlüpfte die Nr. 60, Jürgen Harringer vorbei. So geht's manchmal zu.
Dafür ging der zweite Lauf ohne einen Zweifel an Willi, beinahe ein Start - Ziel Sieg, nur die Nr. 27, Ludwig Eschlberger musste er mal kurz vorbeilassen; dessen Führung war aber nicht von langer Dauer!

!!!!!Gratulation an Willi Dadinger!!!!!

Willi Dadinger

Franz Weiss hatte sehr viel vor und nach den Rennen mit der Organisation zu tun und zwischendurch wurde auch noch Renngefahren.
In der Startaufstellung stand er neben seinem Clubkollegen Gerhard Zöhrer. Und die Beiden hatten wie auch beim Training direkt miteinander zu tun, will sagen, sie matchten ganz schön. Verzeiht das Denglisch!

Dass Geländefahren nicht langsam macht, bewies Gerhard und belegte vorm Franz den fünften Platz in der Tageswertung. Dabei hatte er Probleme mit dem linken Knie, dass er sich überdrehte und daher im Offroad mächtig aufpassen musste.

Young Racer

Am Samstag beim Training war Markus Fimberger noch mit der alten Kombi unterwegs und fast nicht zu erkennen. Dafür zog er sich am Renntag den Sonntagsanzug über. Eine optisch ansprechende Fahrt war es und auch die Zeitrückstände waren nicht groß, letztlich wurde es PLatz 16 in der Tageswertung.

Crazy Old Boys

Auch Georg Albrecht hatte viel mit der Organisation zu tun. Trotzdem war er richtig heiß auf's Motorradfahren. Ein paar mal sogar zu ungestüm, was sich in Bodenberührungen äußerte. Neben dem Spass-Faktor gab's für ihn sechs Punkte für Platz 18 in der Tageswertung.

Prestige

Renè Esterbauer war der große Triumphator der Prestige-Klasse. Zweimal den Jürgen Künzel in Schach zu halten, ist nicht ohne. Leider kam der Hannes Maier im ersten Lauf bei der Einfahrt in den Offroad schwer zu Sturz und das Rennen musste nach 10 Runden abgebrochen werden. Wir wünschen ihm Gute Besserung! Hier der Bericht von Renè.

Renè Esterbauer Sieger Prestige-Klasse

 

Bericht und Fotos von Josef Reschenhofer



G-Cup Wildenau

Die erste Läufe der Supermoto-Garde zum G-Cup gab's am Wochenende in Wildenau, wo ihr ja wahrscheinlich alle gewesen seid. Ein paar Zeilen, klassenweise der Reihe nach:

Laura schliff ihre Bremsen bis auf den Haltedraht zusammen und kam deswegen auch zweimal zu Sturz, passiert ist aber Gott sei Dank nix, außer der zehnte Platz. Nachdem der Vater, der ehemals schnellste Bäcker Österreichs, alles repariert hatte, konnte Laura im zweiten Umlauf den sechsten Rang herausfahren. Leider gibt's kein Foto von der Laura.

Viel zu tun hatte Gundi und Schoß an diesem Tag mit ihren Sprösslingen. Lukas hatte im ersten Lauf an vierter Stelle liegen zuerst einen Verbremser und danch einen 'Verreiber', wie man so schön sagt. Eine 135er Düse war halt doch zu niedrig. Motor reparieren ging nicht, also musste auf das ander Motorrad umgebaut werden. Lukas dankte es ihnen mit einem dritten PLatz im zweiten Lauf.

Lukas Höllbacher

 

Markus Fimberger ging bei den Young-Racern an den Start. Für ihn schauten zweimal der 12. Platz heraus.

Markus Fimberger

 

Vor dem Rennen meinte Willi Dadinger noch, dass die zweite Startreihe nicht optimal sei und der außerdem nicht wüsste, wo der Meier Hannes die (?) Sekunden schnelleren Zeiten hernimmt. Das mit dem Start aus der zweiten Reihe hat sich aber dann aber schnell erledigt, denn schon nach der ersten ernsthaften Kurve war er schon Dritter! Dann dauerte es noch zwei Runden und er kam vor allen anderen wieder an. Den Sieg ließ er sich dann auch nicht mehr nehmen! !!!!!!!!!Gratulation!!!!!!!!!!!. Der zweite Lauf endete kaum schlechter, nur ein bißchen, er wurde ganz knapp Zweiter.

Willi Dadinger

 

Nach einer langen Pause wegen der kaputten Schulter probierte es Franz Weiss wieder. Spitzenplatz wurde es natürlich keiner, aber Spaß machte es ihm trotzdem. Seine Platzierungen: 10. Platz im ersten Lauf, 11. Platz im zweiten, allerdings nachdem er nach einer Startkollision ganz hinten anstehen musste und dann einiges zu tun hatte...

Franz Weiss

 

Und da war noch Crazy Old Boy Georg Albrecht, dem es sichtlich auch viel Spaß machte:

Georg Albrecht

 

Bericht und Fotos von Josef Reschenhofer

 

Gerhard Zöhrer bestritt sein erstes Enduro-Trophy Rennen in Griffen, Kärnten. Auf der griffigen Wald und Wiesen Strecke fühlte er sich im Prinzip sehr wohl, was sich trotz Sturz mit Überschlag in einem zweiten und dritten Platz niederschlug. Die Fahrzeiten der beiden Läufe wurden für die Tageswertung zusammengerechnet und da wurde dann der zweite Platz für ihn draus!

!!Gratulation!!

Hier ein Beispielfoto:

Enduro

 

Während der Großteil der MSC'ler in Wildenau am Start war, machte sich Renè auf den weiten Weg nach Stendal bei Berlin und bestritt da zwei DM-Läufe mit internationaler Beteiligung. Ein siebter Platz in der Tageswertung war Lohn der Mühe. Hier sein Bericht.

Renè Esterbauer

 

 


Gerhard Zöhrer hatte seinen ersten Einsatz in diesem Jahr beim ACC-Cup in Schrems. Da er die letzte Saison als Dritter beendet hatte, muss er mit seiner 525er KTM nun in der 'Profiklasse' antreten. Nach zwei Stürzen beendete er seinen Lauf als Elfter, war aber trotzdem halbwegs zufrieden. "Halbwegs realistisch wäre ohne Sturz ein siebter Platz drin gewesen. Es wird da halt schon noch etwas flotter zur Sache gegangen als letztes Jahr und übermäßig fleißig war ich über den Winter auch nicht", meinte Gerhard bei der anschließenden Motorradpflege. Und eine Stunde später sah man (ich) ihn auf dem Mountainbike...

Der Nordring in Füglau (NÖ) war der Austragungsort der ersten Supermoto-Staatsmeisterschaftsläufe des heurigen Jahres. Lukas Höllbacher war bei den 85ern am Start und fuhr in beiden Läufen auf die zweithöchste Stufe des berühmten Stockerls!

Hier die Tageswertung.

Leider hat Otti nicht geschrieben, wo er und sein Manuel im Einsatz waren, aber dafür die Platzierungen: 4. Platz im ersten Lauf und 8. Platz im zweiten Lauf.

Der Saisonstart für Renè ist geglückt, für ihn gab's zum Auftakt am Nordring in Füglau (NÖ) einen zweiten und einen vierten Platz! Hier sein Bericht.

Renè in Füglau

Foto von Martin Fueloep



Das Saisoneröffnungsrennen in Kaplice verlief für Lukas Höllbacher ereignis- und erfolgreich. Beim ersten Lauf in der 85ccm-Klasse kam in Führung liegend zu Sturz, konnte aber weiterfahren und wurde noch Dritter! Den zweiten Lauf entschied er aber für sich und gewann!
Beide Läufe zusammen gerechnet ergab das somit Platz 2.


!!!!!!!!Gratulation!!!!!!!!

Weniger gut lief es für Manuel Novi. Bei einem Sturz im Training erlitt er eine Gehirnerschütterung. An einen Start war für ihn deshalb nicht zu denken.

Gute Besserung!


Ergebnisliste des Motorradslaloms auf dem Gelände der Fahrwelt Kern

Die Sieger des MOtorradslsoms


So sehen Sieger aus!

Sieger GoKart '09

Hier die Ergebnisliste!


Ergebnisliste Skimeisterschaft


Unsere Jüngsten sind die Fleißigsten! Laura und Lukas Höllbacher bestritten ein Wintercross in Gosau.

Ihre Platzierungen: Laura 65ccm 4. Platz; Lukas 85ccm 3. Platz.


Das Eisstockschießen ging 3 zu 5 Kehren an die 'Schlucker' :-(


 

2008

Der Clubmeister steht fest: Es ist .......

Clubmeister Gerhard Zoehrer

----- Gerhard Zöhrer! -----

 

Ergebnisliste der Clubmeisterschaft 2008

 

Archiv 2008